Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang: Die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Ausbilder

Für die Tätigkeit als Erste-Hilfe-Ausbilder benötigst Du neben einer notfallmedizinischen Grundausbildung einen Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang, um als Erste-Hilfe-Trainer tätig werden zu können. Du möchtest in Zukunft für Deine  Organisation (oder Deinen Betrieb) als Erste-Hilfe-Ausbilder tätig werden? Dann bist Du hier richtig:

Diese Schulung ist Voraussetzung, wenn Du anerkannte Erste-Hilfe-Kurse nach FeV oder BG-Richtlinien durchführen möchtest.

Der Lehrgang zum Erste-Hilfe-Ausbilder umfasst eine Woche in Vollzeit, insgesamt 55 Unterrichtseinheiten, aufgeteilt auf 6 Tage. Der Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang findet regelmäßig statt - wähle hier Deinen Kurstermin.


Ausbilderlehrgang zum Erste-Hilfe-Ausbilder

Die optimale Vorbereitung für Deine Tätigkeit als Erste Hilfe Ausbilder: In unserem Ausbilderlehrgang lernst Du wirklich, wie Du qualitative Lehrgänge planst und umsetzt.

Du hast Interesse an einem Inhouse Ausbilderlehrgang in Deinem Unternehmen?
Stelle hier Deine Anfrage...

  • Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang
  • Kurszeit: 6 Tage, 55 Unterrichtseinheiten
  • Anerkannte Ausbilder-Schulung nach DGUV Grundsatz 304-001 und FeV

Diese Ausbildung ist Voraussetzung, um als Erste-Hilfe-Ausbilder nach BG-Richtlinien oder FeV anerkannt zu werden. Nach der Ausbildung kannst Du verschiedene Zielgruppen unterrichten, und die dort passenden Kurse durchführen, zum Beispiel für Führerscheinerwerber, für Betriebe, für Kitas und Schulen.
 

Gebühren:

Sanitätslehrgang: 397,00 EUR bei Onlinebezahlung (anstatt 497,00 EUR per Rechnung)
Ausbilderlehrgang: 547,00 EUR bei Onlinebezahlung (anstatt 647,00 EUR per Rechnung)

Der Betrag ist von der USt befreit.
 

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • ein aktueller Erste-Hilfe-Kurs (kann auch über PRIMEROS organisiert werden)
  • eine notfallmedizinische Grundausbildung von mind. 48 UE (Sanitätslehrgang oder höher)


Du erhältst:

  • Ein Zertifikat, anerkannt nach BG/FeV


Kommende Termine für den Ausbilderlehrgang:

Datum Stadt Zeit Preis Anmeldung
von 15.01.2018, Montag
bis 20.01.2018, Samstag
Weimar 09.00-16.00 Uhr ab 547,00 € Anmelden
von 13.08.2018, Montag
bis 18.08.2018, Samstag
Stuttgart 09.00-16.00 Uhr ab 547,00 € Anmelden
von 12.11.2018, Montag
bis 17.11.2018, Samstag
Hamburg 09.00-16.00 Uhr ab 547,00 € Anmelden


Kommende Termine für den Sanitätslehrgang:

Datum Stadt Zeit Preis Anmeldung
von 06.08.2018, Montag
bis 11.08.2018, Samstag
Stuttgart 09.00-16.00 Uhr ab 397,00 € Anmelden
von 05.11.2018, Montag
bis 10.11.2018, Samstag
Hamburg 09.00-16.00 Uhr ab 397,00 € Anmelden


Wie lange geht der Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang?

Die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Trainer hat einen Mindestumfang von 55 Unterrichtseinheiten. Die Schulung umfasst also insgesamt 6 Tage in Vollzeit.


Was sind genau die Voraussetzungen, um Erste-Hilfe-Ausbilder zu werden?

Wenn Du Erste-Hilfe-Ausbilder werden möchtest, musst Du eine mehrstufige Ausbildung durchlaufen. Da ist zum Ersten der


(1) Medizinische Teil der Ausbildung:

  1. Du besuchst einen Erste-Hilfe-Kurs (9 UE) bei einer anerkannten Ausbildungsstätte. Dieser Kurs geht einen Tag und vermittelt die Grundlagen der Ersten Hilfe.
  2. Du durchläufst eine Sanitätsausbildung mit einem Mindestumfang von 48 Unterrichteinheiten. Rettungshelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistenten, Notfallsanitäter, und die ärztliche Approbation werden nach DGUV-G 304-001 anerkannt.


(2) Der pädagogische Teil der Ausbildung:

Besteht ebenfalls aus zwei Teilen:

  1. Der Erste Hilfe Ausbilderlehrgang, eine 55 UE umfassende methodisch-didaktische Ausbildung. Diese muss ebenfalls bei einer anerkannten Ausbildungsstätte absolviert werden.
  2. Eine geleitete Hospitationsphase: neue Ausbilder hospitieren in dieser Praxisphase bei erfahrenen Ausbildern, und wirken so an mindestens drei Lehrgängen mit.

Nach durchlaufen von all diesen Modulen kannst Du über einen anerkannten Träger Deine Zulassung als Ausbilder beantragen, und als Erste-Hilfe-Ausbilder tätig werden.


Kann man die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Ausbilder verkürzen?

Medizinischer Teil: hier werden nach DGUV auch einschlägige Berufs- und Bildungsabschlüsse im Gesundheitsbereich anerkannt, zum Beispiel: Gesundheit und Krankenpfleger, und die bereits erwähnten Rettungssanitäter, -assistenten und Notfallsanitäter, sowie approbierte Ärzte.

Pädagogischer Teil: auch der Erste Hilfe Ausbilderlehrgang kann (theoretisch) verkürzt werden. Ob dies sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt – wir bei PRIMEROS halten nichts davon. Theoretisch ist eine Verkürzung des Lehrgangs für Pädagogen möglich.


Was sind die Zugangsvoraussetzungen zur Teilnahme am Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang?

Ausbilder für Erste Hilfe kann grundsätzlich jeder werden, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, und den Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang erfolgreich durchläuft

Folgende Voraussetzungen müssen die Teilnehmer am Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang nach DGUV erfüllen:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • eine gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • eine Grundausbildung in Erster Hilfe (9 UE) bei einem anerkannten Träger
  • eine Sanitätsdienstliche Ausbildung (mind. 48 UE), oder eine alternative Ausbildung

Wo findet der Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang statt?

Wir führen die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Trainer in verschiedenen Städten Deutschlands durch, die Schulung ist aber auch inhouse - direkt bei Dir vor Ort - möglich, wenn Du eine Gruppe von neuen Erste-Hilfe-Ausbildern hast. (klicke hier für eine Inhouseanfrage)


Findet beim Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang eine Prüfung statt?

Ja, bei der Schulung zum Erste-Hilfe-Trainer handelt es sich um einen anerkannten Lehrgang. Die Schulung endet mit einer schriftlichen und einer praktischen (Lehrprobe) Prüfung, die dokumentiert wird.


Was erwartet mich im Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang?

Die Ausbildung zum Erste-Hilfe-Ausbilder ist ein praxisorientiertes Seminar. Genauso, wie Du später Deine Erste-Hilfe-Kurse durchführst, gestalten wir auch den Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang:

Du erhälst eine fundierte methodisch-didaktische und fachliche Ausbildung zur selbstständigen Planung und Leitung von Erste-Hilfe-Kursen. Du erhälst darüber hinaus:

  • Einen Einblick in die gesetzlichen Grundlagen
  • Bedeutung der Ersten Hilfe und Motivation der Teilnehmer
  • die Rolle des Erste-Hilfe-Tainers
  • Einführung in Rhetorik, Methodik und Didaktik
  • passende Methoden der Erwachsenenbildung
  • Umgang mit Störungen und Störern
  • Lehrplan, und Hilfe bei Erstellung eines Erste-Hilfe-Leitfadens
  • Umgang mit Unterrichtsmaterial und Medien
  • Lehrgangsplanung und Lehrgangsorganisation
  • Unterrichtsbeispiele und Fallbeispiele abgestimmt auf die Erste-Hilfe-Ausbildung
  • Lehrproben und Feedback
  • Schriftliche und praktische Prüfung
PRIMEROS hat seit 2003 Erfahrung im Bereich der Erste-Hilfe-Ausbildung, und ist führender Anbieter, wenn es um moderne Unterrichtsgestaltung geht. Entsprechende Feedbacks findest Du im Internet. In unserem Erste Hilfe Ausbilderlehrgang lernst Du nicht, wie man Folien auflegt, sondern: wie man wirklich hochwertige Erste-Hilfe-Kurse plant und durchführt.


Ist der Erste-Hilfe-Ausbilderlehrgang auch wirklich anerkannt?

Ja, PRIMEROS ist anerkannte Ausbildungsstelle für Erste-Hilfe-Aus und -Fortbildungen und Multiplikatoren-Schulungen nach DGUV-G 304-001. Unsere Registrierungsnummer bei der Qualitätssicherungsstelle / Fachbereich Erste Hilfe lautet: 8.0187.