Wie Du als betrieblicher Ersthelfer den Erste Hilfe Kurs kostenfrei besuchen kannst

Als betrieblicher Ersthelfer bist Du über Deinen Betrieb über die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) versichert. So funktioniert die Abrechnung der Kursgebühren über die Berufsgenossenschaft oder die Unfallkasse:


Dein Betrieb ist bei einer Berufsgenossenschaft

Wenn Dein Betrieb Mitglied bei einer Berufsgenossenschaft ist, dann ist die Kursteilnahme und Abrechnung denkbar einfach. Lade einfach dieses Formular hier herunter, und fülle es aus.

Wichtig: Bringe das Formular im Original mit zum Erste Hilfe Kurs.

Dein Betrieb ist bei der BGN (Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe)

Die BGN hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: Seit dem 02.01.2015 müssen die Mitgliedsbetriebe der BGN ein spezielles Formular -direkt bei der BGN- beantragen. Dies kannst Du auch direkt online: www.bgn.de, Shortlink = 1439

Bringe dieses Formular bitte ausgefüllt und im Original mit zum Erste Hilfe Kurs.

Dein Betrieb ist bei einer Unfallkasse

Die Abrechnung über die Unfallkassen ist aufwändiger als bei Berufsgenossenschaften. Wichtig ist: Du musst bereits vor Lehrgangsbesuch bei Deiner Unfallkasse anfragen (online oder per Telefon), und -je nach Unfallkasse- einen Gutschein, oder eine Kostenübernahmebestätigung beantragen.

Hierzu wendest Du Dich direkt an die Abteilung "Prävention" bei Deiner Unfallkasse, und fragst dort nach. Der Kursgutschein (oder die Kostenübernahmebestätigung) wird Dir dann per Post zugeschickt.

Bringe dieses Dokument im Original zum Erste Hilfe Kurs mit.

Und, falls Du es noch nicht gemacht hast:


Sollten die erforderlichen Unterlagen am Kurstag nicht vorliegen, rechnet der Ausbilder die reguläre Kursgebühr ab. Eine nachträgliche Erstattung oder Verrechnung der Kursgebühren ist nicht möglich.